Kulinarischer Adventskalender 2009 mit Wettbewerb
  Startseite
  Archiv
  Adventskalender
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Christmas online
   Weihnachtsmärkte

Photobucket - Video and Image Hosting

http://myblog.de/weihnachtszauber

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
euch allen



ich bedanke mich auch dieses jahr wieder für euren besuch
in meinem blog
leider war ich dieses mal ein bisschen eingeschränkt
wer weiss
vielleicht gibts nächstes jahr eine fortsetzung
dann hoffentlich wieder mit beiden händen!
24.12.09 08:04


noch schnell

ein paar Tipps zum Geschenke einpacken!

Das Geschenkpapier immer großzügig bemessen. Abschneiden oder einklappen können Sie immer noch, ankleben macht einen schlampigen Eindruck. Nie Stoff oder Leder direkt in Papier einwickeln. Das Papier verknittert, verliert die Farbe
oder wird brüchig und reißt ein.

Nie das billigste Geschenkpapier nehmen. Das ist wie bei Anzügen: Man sieht es sofort.

Verwenden Sie in Notsituationen ausgefallene Materialien, zum Beispiel Zeitschriftenseiten, Schnürsenkel, Knöpfe oder Einmachgummis.

Bevor Sie etwas im Geschäft einpacken lassen, schauen Sie aufs Papier. Sie wollen doch nicht, dass „Obi“ oder „Karins Küchenstudio“ auf dem Paket steht. Lassen Sie den Preis entfernen!

Verwenden Sie nie Klebstoff oder doppelseitiges Teppich-
Klebeband. Damit beschmieren oder verkleben Sie das Geschenk nur.
23.12.09 20:10


Engelsaugen

240 g Mehl
150 g Butter
2 Ei(er), davon das Eigelb
70 g Puderzucker
2 TL Vanillezucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale, unbehandelt (oder Citroback 1 X)
1 Prise Salz
Konfitüre (Himbeer- und/oder Johannisbeerkonfitüre)
Puderzucker, zum Bestäuben

Alle Zutaten zusammen mit den Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. Für 1-2 Std. kalt stellen.
Backblech mit Backpapier auslegen.
Aus dem Teig kleine Kugeln formen und aufs Backblech setzen. Mit einem in Mehl getauchten Kochlöffelstiel Löcher in die Kugeln bohren (Achtung - Bitte nicht durchbohren!).
Die Konfitüre glatt rühren und in die Vertiefungen der Teigkugeln füllen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Umluft ca. 180 Grad)zwischen 10 und 15 Minuten backen (bitte beobachten! Sie dürfen nicht zu braun werden!!)
Auskühlen lassen, dann mit Puderzucker bestäuben.
22.12.09 09:17


Fruchtige Makrönli

• 3 Eiweiss
• 75 g Zucker
• 1 Zitronenschale
• 50 g Puderzucker
• 10 g Maizena
• 100 g Kandierte Früchte (gehackt)
• 25 g Pistazienkerne(gehackt)
• 100 g Mandelblätter

Das Eiweiss in einer Schüssel mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Zucker und die Zitronenschale nach und nach auf höchster Stufe kurz unterschlagen. Den Puderzucker mit dem Maizena mischen, und dazu sieben und ebenfalls auf höchster Stufe unterschlagen. Die kandierten Früchte, die Pistazien und Mandelblätter vorsichtig unterheben (nicht rühren). Mit 2 Teelöffel baumnussgrosse Makrönli auf das Backblech setzen und anschliessend hell backen.

Backen: Die Makronen ca.30 Minuten bei 130° C. in der Mitte des vorgeheizten Backofens backen.
21.12.09 17:24


2 sachen

sind heute wichtig:

falls ihr noch keine tischkärtchen für weihnachten habt
findet ihr bei el rincon de bea eine hervorragende idee!

und falls ihr noch ein paar franken oder euro übrig habt
lest doch nachfolgenden brief
die absenderin ist mir bekannt
und ich möchte ihr und ihrer familie das weihnachtsfest ein bisschen schöner machen!
vielen dank für eure hilfe!


Mein Name ist Daniela Chondrou,wir sind eine fünfköpfige Familie und wohnen in Griechenland.

Ich schreibe diesen Brief,weil ich keinen anderen Weg mehr sehe unsere Existenz zu retten.Es fällt mir sehr schwer,aber ich muss es versuchen.
Mein Mann hat ein Metall Fenster und Türen Geschäft,welches er in jahrelanger Arbeit aufgebaut hat.

Durch die Krise,geben die Banken in Griechenland nicht mehr so viele Kredite und somit wird nicht mehr gebaut.Eine grosse Katastrophe für das Baugewerbe und die kleinen Unternehmen.Wir haben keine Aufträge mehr und es droht uns der Konkurs und wir verlieren Heim und Geschäft!!

Mein grösster Wunsch ist es wenigstens unser Heim zu retten,indem wir es von der Bank freikaufen.Dafür brauchen wir viel Geld,welches wir nicht haben.
Wir sind auf Hilfe angewiesen und bitten Euch um eine kleine Spende von 2€ (3CHF).Für jeden Cent sind wir dankbar um unsere Existenz zu retten.
Jeder der uns kennt weiss,wieviel Ueberwindung es mir kostet,aber ich kann nicht tatenlos zusehen.

Wer uns helfen möchte kann 2 € (3CHF) auf mein Konto einbezahlen oder es in einem Brief direkt mir senden.
Ich werde mich bei jedem Spender persönlich bedanken!!

Damit das auch funktioniert ,bitte ich euch alle,dieses Mail an möglichst viele Freunde weiterzuleiten und ein liebes Wort für mich einzulegen.

VIELEN VIELEN DANK!!!!!


Daniela Chondrou
P.B 304
85300 Kos
dan_cos@otenet.gr


Spenderkonto: Raiffeisenbank Matzendorf
Iban: CH76 8098 2000 0031 4292 4 Bic(Swift) : RAIFCH22
Kont Nr. 31429.24
20.12.09 10:37


Weisse Brunsli

150 g Zucker
1 Prise Salz
250 g geschälte gemahlene Mandeln
0.3 TL Zimt
unbehandelte Orange . nur abgeriebene Schale
3 EL Mehl
150 g weisse Schokolade . fein gerieben

2 frische Eiweisse (ca. 70 g). leicht verklopft
2 TL Grand Marnier oder Orangensaft


1. Zucker und alle Zutaten bis und mit Schokolade in einer Schüssel mischen.
2. Eiweisse und Grand Marnier beigeben, zu einem Teig zusammenfügen.
Formen: Teig portionenweise zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel oder auf wenig Zucker ca. 1 cm dick auswallen, verschiedene Formen ausstechen
auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Bei Raumtemperatur 5–6 Std. oder über Nacht trocknen.
Backen: ca. 4 Min. in der Mitte des auf 250 Grad vorgeheizten
Ofens
19.12.09 08:07


Khalil Gibran

"Die Sonne lehrt alle Lebewesen die Sehnsucht nach dem Licht. Doch es ist die Nacht, die uns alle zu den Sternen erhebt. "
18.12.09 20:30


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung